BVAT Header
BVAT Header

Wir möchten, dass der Mensch auch noch ein lebenswertes Leben im Alter hat.“

 

 

Sylvia Torba, 2. Vorsitzende und Lehrbeauftragte

Die Bundesvereinigung für Altentherapie ist eine  Interessengemeinschaft, die sich für eine Professionalisierung in der Altentherapie einsetzt. Von primärer Bedeutung ist dabei die Sicherung von Qualitätsstandards in der Ausbildung und die Interessenvertretung auf politischer Ebene.

 

"Wir leben heute in einer alternden Welt,
in einer Gesellschaft des langen Lebens – und darüber sollten wir uns freuen!“
 

Zum Wohle der Patienten
Qualifizierte Altentherapeuten behalten den Überblick. Dadurch, dass Heime, soziale Institutionen, Angehörige und vor allem die Patienten selbst nur noch einen Ansprechpartner „für alles“ haben, verkürzen sich Wege und Wartezeiten zugunsten der eigentlichen Behandlung. Der Patient kann zu einer einzigen Person eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen.

Altentherapie schließt die Lücke zwischen Arzt und Pflegepersonal
Im Jahr 2050 wird jeder vierte Deutsche älter als 65 Jahre sein. Sozial- und Gesundheitssysteme werden sich dem anpassen müssen. Werden gut ausgebildete „medizinische Altentherapeuten“ stärker als bislang eingesetzt, kann das dazu beitragen, dass alte Menschen lange mobil bleiben. Die Unterbringung in einem Pflegeheim kann aufgeschoben und manchmal sogar ganz verhindert werden.

Die Verhandlungen mit Politikern, Krankenkassen, Sozialdiensten und Bildungsträgern sind enorm zeitaufwendig – aber zum Schluss werden alle profitieren.“

Bisher gibt es in Deutschland allerdings weder staatlich geregelte Standards in der Ausbildung noch die Möglichkeit, die Leistungen eines Altentherapeuten über die Kranken- oder Pflegekasse abzurechnen.

 

Wir als Bundesvereinigung für Altentherapie wollen das ändern.  Deshalb...

  • treten wir mit unserem Anliegen aktiv an Krankenkassen und Politiker heran
  • fördern wir Fachschulen zur Ausbildung zertifizierter medizinischer Altentherapeuten
  • haben wir Leitlinien für eine durch Curriculum und Prüfungsordnung geregelte einheitliche Ausbildung entwickelt
  • bieten wir Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, ihre Absolventen von uns prüfen zu lassen
  • vermitteln wir zertifizierte Altentherapeuten an Einrichtungen und in Privathaushalte
  • beraten wir medizinische Einrichtungen in fachlichen Fragen

 

Langfristig fordern wir, dass Fachkräfte im Gesundheitsbereich angemessen bezahlt werden und überdies ein Heimunterbringungsgesetz, das gewährleistet, dass alte Menschen optimal versorgt werden.


Warum soll heute ein Heim daran arbeiten, dass die Pflegestufe sich verringert und der alte Mensch wieder mobiler wird, solange der Grundsatz gilt: ‚Je mobiler der Mensch im Heim noch ist, desto weniger Geld bringt er’?“

 

 

Sylvia Torba, 2. Vorsitzende und Lehrbeauftragte

Aktuelle Meldungen:

Neue Kurse berufsbegleitend in Köln und Winsen/Hamburgab 14.03.2016 - Jetzt bewerben !! Bald auch in München, Nürnberg und Regensburg !

Anschrift

Bundesvereinigung für
Altentherapie e.V.


Subbelrather Str. 13
50672 Köln

Auskünfte erteilen:

Herr Bernards / Frau Heinrich

0221 - 277 285 24 oder 25

 

Ab 1.2.2016 neue Adresse und Rufnummer: Göppinger Str. 2a - 50739 Köln - Tel.: 0221 - 8000 90 51

Gesundheit ist Ihre Zukunft!

Pressemitteilung vom 17.04.2014
Bundesvereinigung für Altentherapie stellt interdisziplinäres Therapiekonzept vor.
PM-BVAT stellt interdisziplinäres Therap[...]
PDF-Dokument [129.1 KB]
Pressemitteilung vom 12.05.2014
BVAT etabliert das neue Berufsbild "Medizinischer Altentherapeut"
PM -Medizinischer Altentherapeut.pdf
PDF-Dokument [116.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bundesvereinigung für Altentherapie